Hoeneß gibt Orden zurück

Aufmacherbild
 

Der inhaftierte Ex-Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat seinen Bayrischen Verdientstorden zurückgegeben. Laut der "Bild"-Zeitung brachte die Ehefrau des 62-Jährigen den Orden in die bayrische Staatskanzlei. Der frühere Bayern-Präsident wolle sich von CSU-Ministerpräsident Horst Seehofer distanzieren. Das weiß-blaue Malteserkreuz wurde Hoeneß 2002 verliehen. Hoeneß verbüßt wegen Hinterziehung von 28,5 Mio. Euro Steuern seit Juni 2014 eine dreieinhalbjährige Haftstrafe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen