Ermittlungen gegen Cannavaro

Aufmacherbild
 

Dem ehemaligen Weltfußballer Fabio Cannavaro steht Ärger ins Haus. Wie die italienische Finanzpolizei am Mittwoch bekanntgibt, läuft gegen den 41-Jährigen ein Verfahren wegen des Verdachts des Steuerbetrugs. Gegenstand der Ermittlungen, in deren Zuge bereits Güter im Wert von 900.000 Euro beschlagnahmt wurden, ist eine Firma zur Vermietung von Luxusbooten. Der ehemalige Nationalteam-Verteidiger betrieb diese gemeinsam mit seiner Frau.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen