Medien: CR7 wird Weltfußballer

Aufmacherbild

Wie "Sport Bild" aus FIFA-Kreisen erfahren haben will, wird der Ballon d'Or für den Weltfußballer 2013 am Montagabend an Cristiano Ronaldo gehen. Platz zwei soll Franck Ribery belegen, Lionel Messi kommt auf Rang drei. Bayern-Präsident Uli Hoeneß ahnte am Montagvormittag gegenüber "Sport1" bereits: "Ich fürchte, dass ein paar Leute eben was gemacht haben. Ich denke, dass er (Ribery) nicht gewinnt, weil es dem einen oder anderen nicht in die Politik passt, dass der FC Bayern alles gewinnt."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen