Beckham: "Will kein Coach sein"

Aufmacherbild
 

David Beckham kann sich nicht vorstellen, nach seiner aktiven Karriere als Trainer zu arbeiten. Seine Zeit bei der WM 2010 in Südafrika, als der 36-Jährige als Assistent von England-Teamchef Fabio Capello arbeitete, fand er nicht sonderlich unterhaltsam. "Ich weiß nicht, wie Trainer das aushalten", meint Beckham in der "Herald Sun". "Ich habe immer Spaß, Kinder zu trainieren. Aber als Profi-Trainer zu arbeiten war etwas, das mich nie interessiert hat."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen