"Kaiser" schließt Kandidatur aus

Aufmacherbild
 

"Kaiser" Franz Beckenbauer schließt eine Kandidatur für das Amt des FIFA-Präsidenten kategorisch aus. "Das kommt überhaupt nicht in Frage. Ich bin vor einigen Jahren aus allen Ämtern zurückgetreten, um mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen", so Beckenbauer gegenüber "Sky". Er hält UEFA-Präsident Michel Platini für den besten Kandidaten. "Wenn einer eine Chance hat, Nachfolger von Sepp Blatter zu werden, dann Platini. Man muss aber das Wahlsystem ändern - auch wenn ich nicht weiß wie."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen