Erneut Fan-Krawalle in Ägypten

Aufmacherbild

In Port Said ist es erneut zu Fan-Ausschreitungen gekommen. Hunderte wütende Fans des örtlichen Vereins Al-Masry geraten mit Polizisten aneinander. Nach Angaben von Medizinern gibt es dabei 18 Verletzte. Ein Mensch wird erschossen. Anlass ist die Entscheidung des Ägyptischen Fußballverbands Al-Masry für zwei Saisonen vom Spielbetrieb auszuschließen, nachdem Anfang Februar Anhänger des Klubs Jagd auf gegnerische Fans gemacht hatten. Damals starben 74 Menschen über 1000 wurden verletzt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen