Adriano dementiert Schuss-Unfall

Aufmacherbild

Der brasilianische Stürmer Adriano dementiert Berichte über die Verwicklung in einen Schuss-Unfall. Laut ersten Berichten soll der Ex-Inter-Stürmer in einem Auto mit der Waffe seines Leibwächters hantiert haben. Dabei löste sich ein Schuss, der eine 20-Jährige in die Hand getroffen hat. Die Frau wurde bereits erfolgreich operiert. "Ich war am Vordersitz, der Schuss wurde am Rücksitz abgegeben", erklärt der 29-Jährige bei Globesport.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen