Wer ist wie effektiv?

Aufmacherbild
 

So effektiv sind Europas Tabellenführer

Aufmacherbild
 

Die Wiener Austria spielt eine fantastische Saison. Das ist unbestritten.

In 26 Runden konnten die Veilchen 20 Siege einfahren, mussten sich lediglich vier Mal mit einem Unentschieden begnügen und verloren nur zwei Spiele.

Also haben die Violetten von 78 möglichen Punkten 64 auch tatsächlich auf ihrem Konto gutgeschrieben - das sind 82,05 Prozent.

Doch wie gut ist das im europäischen Vergleich wirklich? LAOLA1 hat sich alle 52 höchsten Spielklassen der UEFA angesehen:

Gerade einmal elf Tabellenführer waren bisher noch effektiver als die Violetten.

In einer eigenen Liga spielt Schachtjor Donezk. Der ukrainische Spitzenreiter hat von seinen bisherigen 21 Partien 20 gewonnen und musste sich nur einmal geschlagen geben.

Besonders bitter ist der Fall des FC Porto. Der Klub ist in Portugal nach 23 Runden noch ungeschlagen und hat starke 82,61 Prozent der Punkte geholt, dennoch beträgt der Rückstand auf der noch souveränere Benfica vier Punkte.

Anm.: Bei folgenden Nationen wurde aufgrund der geringen Anzahl an Spielen in der aktuellen Saison (Meisterschaft nach dem Kalenderjahr) die abgelaufene gewertet: Estland, Litauen, Weißrussland, Island, Lettland, Färöer, Norwegen, Kasachstan, Irland, Schweden, Finnland.

Interessanterweise nur in der unteren Hälfte zu finden ist Juventus Turin, das in Italien dennoch ziemlich souverän agiert.

Ligue-1-Krösus Paris St. Germain reichen gar zwei Drittel der möglichen Punkte zum ersten Platz in der französischen Meisterschaft.

Und am Tabellenende steht Galatasaray, das in der Türkei trotz einer Ausbeute von nur 64,10 Prozent den Platz an der Sonne inne hat.

Die Tor-Ausbeute

Beeindruckend ist auch die Torausbeute der Austria. 65 Mal hat der FAK schon getroffen - das ergibt einen Durchschnitt von 2,5 Treffern pro Partie.

In dieser Kategorie sind nur zehn europäische Spitzenreiter besser.

Die Torfabrik schlechthin kommt aus Andorra und heißt FC Lusitanos la Posa. In 17 Partien hat der Klub 59 Mal getroffen, also unfassbare 3,47 Treffer pro Spiel.

Auf dem zweiten Platz rangiert dann aber schon der FC Barcelona mit durchschnittlich 3,14 Toren. Rang drei geht an JK Nomme Kalju aus Estland (2,94).

Die 0,69 Gegentore pro Spieltag reichen der Austria immerhin zum 18. Rang im europäischen Vergleich.

In dieser Kategorie führt Zyperns Leader APOEL Nikosia (0,40) vor dem FC Bayern (0,42) und dem FC Sheriff aus Moldawien (0,43).


Harald Prantl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen