Daum heuert als Trainer beim FC Brügge an

Aufmacherbild

Christoph Daum, der von Oktober 2002 bis Juni 2003 den FK Austria Wien trainiert und zum Double geführt hat, wird neuer Trainer des FC Brügge. Das bestätigte der 58-Jährige mehreren deutschen Medien.

Zuvor hatte das Fachmagazin "Kicker" in seiner Online-Ausgabe berichtet, dass Daum noch am Mittwoch vom Tabellenvierten der belgischen Fußball-Liga vorgestellt werde.

Daum wird Nachfolger von Koster

Daum, der nach dem vorzeitigen Abgang von ÖFB-Teamchef Didi Constantini in Österreich ein Thema war, tritt in Brügge die Nachfolge des Niederländers Adrie Koster an.

Der FC Brügge hat das Engagement von Christoph Daum offiziell bestätigt. Der 58-Jährige erhielt vom belgischen Tabellenvierten einen bis Juni 2013 laufenden Vertrag, der eine Option für ein weiteres Jahr beinhaltet.

Daum soll den Club, der seit sechs Pflichtspielen auf einen "Dreier" wartet, in die Erfolgspur führen. In der Europa League führt der zehnfache Landescupsieger die Gruppe H an.

Daum hatte zuletzt Eintracht Frankfurt trainiert, die Hessen aber nach dem Abstieg nicht in die zweite deutsche Liga begleitet.

Daum war nicht Brügges Wunschkandidat

Mitte August hatte Daum eine überstandene Hautkrebserkrankung öffentlich gemacht und angekündigt, wieder in den Trainerjob zurückkehren zu wollen.

Nach Informationen der Zeitung "Het Laatste Nieuws" soll der Ex-Teamkeeper Michel Preud'Homme Topkandidat des 13-maligen belgischen Meisters gewesen sein.

Für den Trainer des saudi-arabischen Vereins Al Shabab hätte Brügge aber eine Ablöse bezahlen müssen, schreibt die belgische Zeitung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen