Casillas nun mit Buffon Rekordtitelhalter

Aufmacherbild
 

Wer, wenn nicht er?

Der spanische Teamtorhüter und Real-Madrid-Keeper Iker Casillas setzt sich sich bei der Wahl zum Welttorhüter des Jahres 2011 die Krone auf.

Der 30-Jährige hat bei der seit 1987 durch die IFFHS (International Federation of Football History & Statistics) durchgeführten Wahl mit 248 Punkten klar die Nase vorne.

An zweiter Stelle rangiert der höher eingeschätzte Bayern-Schlussmann Manuel Neuer mit einem Respektabstand von 118 Punkten (130).

Casillas mit Riesenvorsprung Welttorhüter

Dem deutschen Teamtorhüter fehlen jedoch die vorzeigbaren Erfolge, um Casillas die Stirn bieten zu können.

Zudem genießt der Spanier noch einen Bonus durch die eingefahrenen WM- und EM-Titel.

Spaniens „Selección“ kann sich genauso auf den Torhüter verlassen - sollte mal ein Schuss aufs Tor kommen - wie die „Königlichen“, wo er in der bisherigen Saison erst 15 Mal hinter sich greifen musste.

Für die IFFHS zählte Casillas schon 2009 zu den besten Torhütern der vergangenen 23 Jahre, allerdings musste er sich vor zwei Jahren noch mit Platz zwei hinter Gianluigi Buffon begnügen.

Casillas auf einer Stufe mit Buffon

Zumindest in punkto Auszeichnungen sind die beiden nun gleichauf.

Denn mit dem vierten Titel in Folge zieht der zweimalige Champions-League-Sieger (2000 und 2002 mit Real) mit dem italienischen Ausnahmekönner gleich.

Gemeinsam sind Buffon und Casillas nun Rekordtitelträger. Der Zweikampf der beiden könnte sich aber noch einige Jahre hinziehen.

Mit 33 Jahren gehört der Juventus-Keeper noch lange nicht zum alten Eisen, der drei Jahre jüngere Casillas darf sich trotz bereits mehr als 500 Spielen für Real noch auf viele Partien auf höchster internationaler Ebene einstellen.

Den Thron hat er in diesem Jahr bereits erklommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen