Beckham schließt Rückkehr in die Premier League aus

Aufmacherbild
 

Nach dem Meisterschaftsgewinn mit den Los Angeles Galaxy hat David Beckham eine Rückkehr in die englische Premier League ausgeschlossen.

"Ich spielte für den größten Club in England und könnte mich nicht in einem anderen englischen Shirt vorstellen", sagte der frühere Fußball-Profi von Manchester United der BBC.

Ende Dezember läuft Beckhams Fünfjahresvertrag in den USA aus.

Zukunft in Europa?

Vieles spricht dafür, dass der 1:0-Finalsieg von LA am Sonntag über Houston Beckhams letzter Einsatz in der Major League Soccer war.

Festgelegt hat sich der 36-Jährige aber bisher noch nicht. "Vielleicht spiele ich nächstes Jahr noch hier", sagte der Superstar.

Beckham berichtete, "einige große europäische Clubs" seien hinter ihm her. "Ich habe verschiedene Optionen, was in meinem Alter fantastisch ist", sagte der Familienvater.

Entscheidung mit der Familie

Zuletzt war der französische Tabellenführer Paris St. Germain als möglicher nächster Arbeitgeber Beckhams gehandelt worden.

Er müsse sich mit seinen Freunden und seiner Familie zusammensetzen und beraten, "was das Beste für mich ist", so Beckham.

Er hat nach eigener Aussage noch nicht mit den Parisern über ein mögliches Engagement gesprochen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen