ZSKA-Fans verwüsten Zentrale

Aufmacherbild
 

Etwa 1.000 Fans des bulgarischen Traditionsklubs ZSKA Sofia haben die Zentrale des nationalen Fußballverbandes verwüstet. Die aufgebrachten Anhänger stürmten das Gebäude mit Pflastersteinen, Feuerwerkskörpern und Raketen und ließen ihrer Wut freien Lauf. Laut lokalen Medien schlugen sie Türen und Fenster ein und verbrannten Mobiliar. Es gab keine Verletzte. Dem 31-fachen Meister droht wegen Schulden in der Höhe von 6 Mio. Euro das Aus, die meisten Spieler haben den Verein bereits verlassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen