Tevez tut Horror-Foul leid

Aufmacherbild

Carlos Tevez bereut sein Horror-Foul an Ezequiel Ham zutiefst. "Ich bin traurig, weil ich ihm nichts Böses wollte", erklärt der 31-jährige Argentinier, nachdem er seinem Gegenspieler beim 3:1-Sieg der Boca Juniors über die Argentinos Juniors das Bein gebrochen hat. "Ich habe noch nie jemanden verletzt, das ist das erste Mal. Ich werde ihn jetzt besuchen und mich entschuldigen, so wie es sich gehört." Tevez war erst im Sommer von Juventus Turin in seine Heimat gewechselt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen