Mann stellt sich nach Fan-Tod

Aufmacherbild
 

Fortschritte bei der Aufklärung des gewaltsamen Todes eines Fußball-Fans bei der Partie Helsingborg gegen Djurgaarden am vergangenen Sonntag. Ein 28-Jähriger stellt sich der schwedischen Polizei und gibt an, an dem Vorfall beteiligt gewesen zu sein. Ein vierfacher Familienvater war im Stadion mit einer Flasche am Kopf so schwer verletzt worden, dass er wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Die Partie musste beim Stand von 1:1 nach 41 Minuten abgebrochen werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen