Haftstrafen für Hooligans

Aufmacherbild

In Schweden werden 15 Fußball-Hooligans zu Haftstrafen von bis zu vier Monaten verurteilt. Die Randalierer hatten sich im August 2011 vor dem Spiel zwischen IFK Göteborg und AIK Stockholm (3:1) Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Nach der Auswertung der Videokameras wurden 19 Personen identifiziert und angeklagt, vier wurden freigesprochen. Die Hooligans hatten Polizei und Sicherheitskräfte vor dem Ullevi Stadion mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörper beworfen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen