Rivaldo und sein Sohn treffen

Aufmacherbild
 

Gleich beim ersten gemeinsamen Auftritt in Brasiliens zweiter Liga tragen sich Rivaldo und sein Sohn in die Torschützenliste ein. Beim 3:1-Erfolg Mogi Mirims über Macae Esporte trifft der 43-Jährige im zweiten Spiel nach seinem Comeback vom Elfmeterpunkt. Dem Strafstoß war ein Foul an seinen Sohn Rivaldinho vorangegangen. Der 20-Jährige steuert zudem die anderen beiden Treffer bei. Rivaldo, der auch Präsident des Klubs ist, will dem Verein aus der Abstiegsnot verhelfen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen