Endstation für Gspurning-Klub

Aufmacherbild
 

Für Michael Gspurning und die Seattle Sounders ist im Viertelfinale der MLS Endstation. Nach der 1:2-Heimniederlage und abgesessener Rotsperre, kehrt der österreichische Schlussmann ins Tor der Sounders zurück, kann das Ausscheiden gegen Portland aber nicht verhindern. Bereits nach 47 Minuten liegen Gspurning und Co. im Rückspiel mit 0:3 zurück. Als längst alles entschieden ist, betreiben Yedlin (74.) und Johnson (75.) nur mehr Ergebniskosmetik.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen