Viertelfinal-Aus für RB New York

Aufmacherbild
 

Endstation für New York Red Bulls in den Playoffs der Major League Soccer (MLS). Die Bullen, mit Ex-Salzburger Ibrahim Sekagya und Stürmer Thierry Henry in der Startelf, müssen sich im Viertelfinale Vorjahresfinalist Houston nach einem 2:2 im Hinspiel mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Bradley Wright-Phillips schießt New York in Führung (23.), nach dem 1:1 durch Brad Davis (36.) gelingt Omar Cummings (104.) das Siegtor. Kansas City wirft New England nach 1:2 (Hinspiel) mit 3:1 raus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen