Geldregen für Mohamed Zidan

Aufmacherbild
 

Mohamed Zidan kassiert von seinem Ex-Klub Baniyas SC aus Abu Dhabi eine Million Euro. Dabei handelt es sich um Schadensersatz, da die Mannschaftsärzte einen Meniskus-Riss dritten Grades übersehen hatten. Der Verein warf ihm vor, die Verletzung vorgetäuscht zu haben und degradierte ihn wegen Lustlosigkeit in die zweite Mannschaft. Der 33-jährige Ägypter war lange Jahre in Deutschland aktiv, 2012 wechselte er in die Emirate. Momentan ist der Stürmer vereinslos und hält sich bei Dortmund fit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen