Geldregen für Mohamed Zidan

Aufmacherbild

Mohamed Zidan kassiert von seinem Ex-Klub Baniyas SC aus Abu Dhabi eine Million Euro. Dabei handelt es sich um Schadensersatz, da die Mannschaftsärzte einen Meniskus-Riss dritten Grades übersehen hatten. Der Verein warf ihm vor, die Verletzung vorgetäuscht zu haben und degradierte ihn wegen Lustlosigkeit in die zweite Mannschaft. Der 33-jährige Ägypter war lange Jahre in Deutschland aktiv, 2012 wechselte er in die Emirate. Momentan ist der Stürmer vereinslos und hält sich bei Dortmund fit.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen