Zwölfter Spieler bei Rückstand?

Aufmacherbild

Der norwegische Fußballverband (NFF) will mit einem kuriosem Vorschlag die Einseitigkeit bei Jugendspielen bekämpfen. Bei einem Vier-Tore-Rückstand soll die unterlegene Mannschaft einen zwölften Spieler einsetzen dürfen. "Es macht keinen Spaß, 0:17 zu verlieren. 17:0 zu gewinnen aber auch nicht", so der 100-malige Nationalteamspieler Henning Berg. Skepsis bringt hingegen der ehemalige Hertha-BSC-Profi Kjetil Rekdal auf, der darin eine Bestrafung der besseren Mannschaft sieht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen