Anti-Korruptionsdemo in Kroatien

Aufmacherbild
 

In der kroatischen Hafenstadt Split demonstrierten rund 20.000 Menschen gegen Korruption im nationalen Fußballverband (HNS). Angeführt wurde die Demo von den Fans des Erstligaklubs Hajduk, die Parolen gegen die Verbandsführung wegen vermeintlicher Kontrolle durch die Politik und Funktionäre des Erzrivalen Dinamo Zagreb skandierten. In der Vorwoche hatte sich Hajduk beim Derby in Zagreb geweigert einzulaufen. Die Polizei hatte deren Anhängern den Zutritt zum Stadion grundlos verwehrt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen