Kongo: Tote nach Ausschreitungen

Aufmacherbild
 

Der kongolesische Fußball wird am Sonntag von heftigen Ausschreitungen überschattet. In der Hauptstadt Kinshasa kommen beim Spiel der Erstligisten AS Vita Club und Tout Puissant Mazembe mindestens 15 Menschen ums Leben, 21 weitere Personen werden teilweise schwer verletzt. Laut des Radiosenders "Radio Okapi" reagieren die Anhänger von ASV Club wütend auf den Rückstand ihres Teams und werfen Gegenstände aufs Spielfeld. Nachdem die Polizei Tränengas einsetzt, stürzt im Gedränge eine Wand um.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen