Drogenskandal in Estland

Aufmacherbild
 

Zwei Tagen nach Nationalspieler Oliver Konsa sind in Estland zwei weitere Fußball-Profis wegen mutmaßlichen Drogenhandels festgenommen worden. Wie die Nachrichtenagentur BNS berichtet, handelt es sich um einen aktiven und einen ehemaligen Spieler des Zweitliga-Clubs JK Kaitseliit Kalev. Zwei weitere Personen werden verdächtigt, gedealt zu haben. Insgesamt wurden 200 Gramm Kokain sichergestellt. Konsa ist von seinem Klub, Erstliga-Meister JK Nomme Kalju, suspendiert worden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen