Sofia-Trainer befürchtet Mord

Aufmacherbild
 

Stoycho Mladenov lebt als Trainer des bulgarischen Traditionsklubs CSKA Sofia in ständiger Angst. Nach einem gewalttätigen Übergriff auf seinen Sohn und Co-Trainer Stocho Jr. befürchtet er das Schlimmste: "In der jetzigen Atmosphäre fühlt man sich wie auf einer Zeitbombe. Es wird noch ein Mord passieren." Mladenov glaubt, dass die früheren Teambesitzer als Drahtzieher fungieren. "Einige wollen gezielt Unruhe stiften. Ich will die Öffentlichkeit und die Polizei warnen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen