Eskalation bei Belgrader Derby

Aufmacherbild

Das Belgrad-Derby zwischen Roter Stern und Partizan wird von schweren Fan-Krawallen überschattet. Aufgrund des Einsatzes von diversen Feuerwerkskörpern, unter anderem Blendgranaten, werden beide Halbzeiten des Duells verspätet angepfiffen. Nach Spielende eskaliert die Situation vollens, 35 Polizisten werden verletzt, 41 Radaubrüder verhaftet. Das Spiel endet mit einem torlosen Remis, womit Partizan die Fünf-Punkte-Führung auf das Verfolger Roter Stern in der serbischen Liga behaupten kann.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen