Türkische Liga wird unterbrochen

Aufmacherbild
 

Die Türkische Spor Toto Süper Lig wird nach dem Schuss-Attentat auf den Mannschaftsbus von Fenerbahce Istanbul für eine Woche unterbrochen. Die Entscheidung trifft Sportminister Cagatay Kilic in Absprache mit den Verantwortlichen der Liga. Gleichzeitig gibt der 19-fache türkische Meister Fenerbahçe bekannt, dass man nicht mehr auflaufen will, bis der Vorfall aufgeklärt wurde. "Wir werden nicht einfach weiter Fußball spielen", erklärt Klub-Vertreter Deniz Tolga Aytöre.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen