Polizei-Razzien gegen Fangruppen

Aufmacherbild
 

Fünf Tage nach dem Platzsturm im Istenbul-Derby zwischen Besiktas und Galatasaray (1:2) hat die türkische Polizei einen Großeinsatz gegen Fangruppen gestartet. Bei Razzien seien seit Freitagmorgen laut diverser Medienberichten mehr als 100 Besiktas-, Galatasaray- und Fenerbahce-Anhänger festgenommen worden - darunter ein Anführer der zu den Besiktas-Ultras gehördenden linksanarchistischen Carsi-Gruppe. Besiktas wurde am Donnerstag zu einer Stadionsperre von vier Spielen verurteilt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen