Sion-Profi acht Spiele gesperrt

Aufmacherbild

Geoffroy Serey Die vom FC Sion wird wegen seiner Attacke gegen einen Ballbuben für acht Spiele gesperrt. Nach der 0:1-Niederlage in Lausanne am 2. Mai, die Sion endgültig in die Relegation schickte, knöpfte sich Serey Die einen Ballbuben vor. Nach Meinung des Ivorers, hatte der Junge das Spielgerät nicht schnell genug bereitgestellt. Lausanne-Spieler Steven Lang meinte damals im Interview mit dem "SF", Serey Die habe dem Kind etwas gesagt, dass er "nicht aussprechen" dürfe.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen