Dragovic muss sich entschuldigen

Aufmacherbild
 

Der dreimalige Klaps auf den Hinterkopf von Bundesrat Maurer hat für Basel-Legionär Aleksandar Dragovic doch Folgen. Der 21-Jährige wird von FCB-Präsident Heusler stark kritisiert: "Es ist eine Enttäuschung, die man auch persönlich spürt. Es ist eine Respektlosigkeit, die absolut unnötig war." Bei der Meisterfeier hat Dragovic dann auch noch gesagt, dass ihm das Ganze "sehr viel Spaß gemacht hat". Als Strafe muss er nun extra von Wien in die Schweiz reisen und sich persönlich entschuldigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen