Dragovic entschuldigt sich

Aufmacherbild

Basel-Legionär Aleksandar Dragovic hat sich für seine abfällige Geste, die beim 2:1-Sieg in Genf zum Ausschluss des Doppelpack-Torschützen führte, entschuldigt. "Es ging um eine Wette zwischen mir und Assistenz-Trainer Markus Hoffmann. Wenn ich ein Kopftor erziele, rennt er eine Runde ums Stadion. Die Geste galt ihm und nicht den Genfer Fans. Es tut mir leid, wenn sie so rüber gekommen ist. Ich möchte mich dafür entschuldigen", so der 21-jährige ÖFB-Kicker nach dem für ihn turbulenten Spiel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen