Nach Fuchs kommt Dragovic

Aufmacherbild
 

Zuerst Christian Fuchs, jetzt Aleksandar Dragovic.

Was noch bis vor kurzem undenkbar war, steht mittlerweile fast schon an der Tagesordnung. ÖFB-Teamspieler werden mit den ganz großen Klubs des europäischen Fußballs in Verbindung gebracht.

Vergangene Woche war es Schalke-Profi Fuchs, von dem die spanische „Sport“ schrieb, er hätte das Interesse des FC Barcelona erregt.

Inter soll Interesse haben

Diesmal steht Aleksandar Dragovic im Mittelpunkt interessanter Gerüchte. Die italienische „La Repubblica“ berichtet, dass Inter Mailand den Wiener im Sommer verpflichten könnte.

Den „Nerazzurri“ steht im Sommer ein Umbruch bevor. Vor allem in der Zentrale der Abwehr sind mit Ivan Cordoba (35), Walter Samuel (34) und Cristian Chivu (31) drei Spieler zu finden, deren Verträge im Sommer auslaufen.

Dass die Mailänder den Basel-Profi bereits während seiner Zeit bei der Austria beobachtet haben, ist ein offenes Geheimnis.

Auch Barca dran?

Doch damit nicht genug, berichtet die „Repubblica“, dass nicht nur der Serie-A-Klub, sondern auch der FC Barcelona Interesse zeigen würde.

Somit ist Dragovic nach Fuchs der zweite ÖFB-Legionär, der binnen weniger Tage mit dem derzeit wohl besten Team der Welt in Verbindung gebracht wird.

Freilich muss das noch lange nicht heißen, dass er auch tatsächlich in Katalonien landet.

Fakt ist aber, dass auch Borussia Dortmund ein Auge auf ihn geworfen hat und man in Basel nicht davon ausgeht, den 21-Jährigen noch lange halten zu können, sollte er weiterhin derart starke Leistungen bringen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen