Keine Übernahme der Rangers

Aufmacherbild

Der in finanzieller Notlage befindliche Fußball-Klub Glasgow Rangers hat ein Übernahmeangebot über 23 Mio. Euro abgelehnt. Robert Sarver, der Besitzer des NBA-Teams Phoenix Suns, wollte den schottischen Rekordmeister übernehmen. Der Club teilt jedoch mit, dass das Angebot zu niedrig sei. Um liquide zu bleiben, wurde am Montag einen Notkredit beim Klub-Präsidenten über 637.000 Euro aufgenommen. Nach einer Insolvenz 2012 stiegen die Rangers in die vierte Liga ab, aktuell spielen sie in Liga 2.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen