Rangers dürfen Titel behalten

Aufmacherbild
 

Obwohl die Finanzbehörde gegen die Glasgow Rangers ermittelt, verliert der schottische Rekordmeister keinen seiner Meistertitel. Allerdings muss der in den Konkurs geschlitterte Verein, genauer gesagt die frühere Betreiber-Gesellschafft Oldco, 289.000 Euro Strafe zahlen, weil von 2000 bis 2011 Bonuszahlungen an die Spieler an der Finanz vorbeigeschleust wurden. Die mittlerweile in der vierten Liga spielenden Rangers sind mit 54 Meisterschaften der national erfolgreichste Klub der Welt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen