Zenit-Fans provozieren Abbruch

Aufmacherbild
 

Das Topspiel der russischen Premjer Liga zwischen Zenit St. Petersburg und Dynamo Moskau musste aufgrund von Ausschreitungen abgebrochen werden. Zenit-Anhänger provozieren kurz vor Schluss mit Rauchbomben eine Unterbrechung und stürmen dann beim Stand von 4:2 für Moskau den Platz. Dynamo-Verteidiger Wladimir Granat wird ins Gesicht geschlagen, woraufhin der Schiedsrichter die Begegnung abbricht. Im Titelkampf lag Zenit vor der vorletzten Runde mit 60 Punkten vor Lok Moskau (59) und ZSKA (58).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen