Zenit weiterhin im Formtief

Aufmacherbild

Zenit St. Petersburg, Austrias abschließender Gegner in der Champions League, befindet sich in Russlands Premjer Liga weiterhin im Formtief. Der am 11. Dezember im Wiener Ernst-Happel-Stadion gastierende Gegner wartet nun schon seit vier Runden auf einen Sieg. Gegen den von Raschid Rachimow trainierten Vorletzten Terek Grosny reicht es nur zu einem 1:1. Damit könnte Lok Moskau im Montagsspiel bei Krasnodar die Startruppe von Zenit an der Tabellenspitze ablösen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen