"Sowjetliga" lockt mit Millionen

Aufmacherbild
 

Obwohl die UEFA und der russische Verband gegen die geplante "Sowjetliga" sind, forcieren Topklubs aus der Ukraine und Russland die Idee. Waleri Gassajew, der Chef des geplanten Wettbewerbs, kündigt an, dass das Liga-Budget eine Milliarde Dollar (750,47 Mio. Euro) betragen soll. Finanziert werde das Ganze durch Sponsoren sowie Fernsehgelder. Die jeweils neun besten Mannschaften aus beiden Ländern sollen die Liga bilden, sie soll "eine der stärksten in Europa" werden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen