Haft für Böllerwerfer gefordert

Aufmacherbild

Russlands Regierungschef Dmitry Medvedev fordert nach dem Spielabbruch der Partie zwischen Jantscher-Klub Dynamo Moskau und Zenit St. Petersburg harte Strafen. Ein Knallkörper eines Fans hatte Dynamo-Goalie Anton Shunin getroffen. Er erlitt Verbrennungen an Bindehaut, Hornhaut und Augenlidern. "Für solche Sachen muss man im Gefängnis sitzen", meint Medvedev. Ex-Regierungschef Sergei Stepashin verlangt rasch einen Gesetzesentwurf umzusetzen, der personalisierte Eintrittskarten vorsieht.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen