Hiddink nach Schubser gesperrt

Aufmacherbild
 

Guus Hiddink machte in der russischen Fußball-Liga einen auf Roland Kirchler und verpasste dem Schiedsrichter-Assistenten einen Schubser. Während der Wacker-Trainer in Österreich zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro und einer Funktionsstrafe von einem Monat verurteilt wurde, bekam Hiddink für das Vergehen lediglich sechs Spiele Sperre aufgebrummt. Auch diese Sperre wird den niederländischen Erfolgstrainer kaum stören, trat er doch unter der Woche als Trainer von Anzhi Makhachkala zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen