Bocchetti bleibt in Russland

Aufmacherbild
 

Den Spekulationen um eine Rückkehr von Salvatore Bocchetti in seine Heimat Italien wird ein Riegel vorgeschoben. Der Verteidiger, der zuletzt immer wieder mit Juventus Turin und SSC Napoli in Verbindung gebracht wurde, wechselt von Rubin Kazan zu Spartak Moskau. Die Hauptstädter zahlen fünf Millionen Euro für den Verteidiger, dessen Vertrag bei Kazan noch bis Dezember gelaufen wäre. Bocchetti kam 2010 von Genoa nach Russland und erzielte in 52 Premier-Liga-Einsätzen neun Tore.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen