Rassismus-Strafe für Porto

Aufmacherbild
 

Der FC Porto wird von der Disziplinar-Kommission der UEFA wegen rassistischen Verhaltens der Anhänger zur Kassa gebeten. Der portugiesische Meister, bei dem ÖFB-Teamstürmer Marc Janko unter Vertrag steht, muss 20.000 Euro Strafe zahlen. Der Vorfall ereignete sich am 16. Februar im Hinspiel des Europa-League-Sechzehntel-Finales gegen den englischen Verein Manchester City in Portugal. Porto-Fans beschimpften die dunkelhäutigen City-Spieler Mario Balotelli und Yaya Toure.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen