Casillas verlässt Real Madrid

Aufmacherbild
 

Casillas verlässt Real Madrid nach 16 Jahren

Aufmacherbild
 

Was sich bereits seit Längerem abgezeichnet hat ist nun offiziell: Iker Casillas verlässt Real Madrid und wechselt zum FC Porto. Das bestätigen die "Königlichen" am Samstagabend.

"Danke, Iker, für alles", schrieb Real auf seiner Homepage über den 34-Jährigen. "Du verlässt uns, aber wir werden dich niemals vergessen, du wirst ewig im Herzen von Real Madrid sein.

Vertrag für zwei Jahre plus Option

Informationen der "Marca" zufolge soll der der 34-Jährige einen Vertrag für zwei Jahre plus Option auf eine weitere Saison bei den Portugiesen unterzeichnet haben.

Real soll Casillas ablösefrei nach Portugal ziehen lassen, obwohl der Vertrag des 162-fachen Teamspielers noch bis 2017 lief. Porto werde Casillas für zwei Jahre zehn Millionen Euro brutto zahlen, und Real werde für die Differenz zum alten Vertrag des Tormanns - rund 15 Millionen brutto - aufkommen, berichtete unter anderem die Sportzeitung "Marca".

Casillas gilt als Legende. Allerdings hatte der Mann, der Spanien als Kapitän zu zwei EM- und einem WM-Titel führte, in Madrid seit langem Probleme. Zunächst mit Trainer Jose Mourinho, der ihn auf die Bank setzte. Letzte Saison war Casillas unter Coach Carlo Ancelotti wieder zur Nummer eins geworden. Doch er machte immer wieder Fehler und sah sich häufiger Pfiffen der eigenen Fans ausgesetzt.

725 Einsätze und 19 Titel

Casillas absolvierte bei Real die Fußball-Akademie, mit 18 gab er sein Debüt bei den "Großen". Mit 19 war er der jüngste Tormann, der in einem Champions-League-Finale zum Einsatz kam und dieses auch gewonnen hat. Insgesamt 725 Mal lief er in der ersten Mannschaft Reals auf und gewann 19 Titel mit den "Königlichen", darunter drei Champions-League-Titel und fünf Meisterschaften.

Die Nachfolge von Casillas bei Real Madrid könnte Presseberichten zufolge David de Gea von Manchester United antreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen