Linienrichter zu Tode geprügelt

Aufmacherbild

Unfassbare Prügel-Attacke im niederländischen Amateurfußball. Ein 41-jähriger Linienrichter ist nach einem Angriff dreier Jugendlicher verstorben. Die 15- und 16-jährigen Täter hatten den Familienvater nach dem Spiel, in dem auch dessen Sohn mitspielte, angegriffen und misshandelt. Er erlag den schweren Hirnverletzungen. Nicht nur die niederländische Sportöffentlichkeit zeigt sich schockiert. Die Jugendmannschaft des Amsterdamer Vereins Nieuw Sloten ist vorerst aus der Liga genommen worden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen