De Jong schimpft über Twente

Aufmacherbild
 

Das Transfer-Theater um Luuk de Jong ist um eine Facette reicher. Schien der Wechsel zu Borussia Mönchengladbach am Mittwoch noch unter Dach und Fach, erhöhte Twente-Präsident Joop Munsterman die Forderungen später von 14 Millionen Euro auf 20 Millionen. Auch De Jongs Verzicht auf die ihm zustehenden 20 Prozent der Ablöse ändert nichts. "Ich finde den Verlauf der Angelegenheit unglaublich. Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich bei einem anständigen Verein spiele", schimpft De Jong.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen