Andreas Lasnik: "Ich will weg"

Aufmacherbild

Andreas Lasnik wird seine Zelte beim niederländischen Erstligisten NAC Breda aller Voraussicht nach noch vor Ablauf seines Vertrages mit Saisonende abbrechen.

"Ich will weg und der Verein will mir keine Steine in den Weg legen", sagte der 29-jährige Offensivspieler.

Lasnik kann also bereits im Winter ablösefrei wechseln und ist auf der intensiven Suche nach einem neuen Arbeitgeber.

"Wenn der Kopf nicht frei ist"

Das Gastspiel in Breda will der Steirer am besten so schnell wie möglich hinter sich lassen. "Das ganze Engagement war ein Missverständnis. So etwas soll nicht passieren, passiert aber eben immer wieder einmal", sagte der Mittelfeldakteur.

"Die Chemie hat nicht gestimmt, es hat einfach nicht gepasst. Vor allem für einen Offensivspieler ist es schwierig, wenn man im Kopf nicht frei ist."

In der laufenden Saison kam der Anfang September 2011 zu Breda gewechselte Ex-ÖFB-Teamspieler nur zu sechs Einsätzen als Wechselspieler.

Zurück nach Österreich?

Lasnik könnte nun nach seinen Stationen in Aachen, bei Willem II Tilburg und eben Breda wieder nach Österreich zurückkehren.

In seiner Heimat hatte er vor seinen Auslandsengagements bereits für die Bundesligisten Ried und Austria gespielt. "Eine Rückkehr nach Österreich ist natürlich ein Thema, genauso aber wie auch andere Länder", ließ sich Lasnik noch nicht in die Karten blicken.

Etwas Konkretes gebe es noch nicht. Die Zeit drängt aber ohnehin nicht, öffnet das einmonatige Transferfenster doch erst am 1. Jänner.

Die Rückrunde wartet

Lasnik ist derzeit in Österreich auf Heimaturlaub, die Vorbereitung beim Vorletzten der niederländischen Eredivisie beginnt allerdings bereits am 4. Jänner wieder.

Die Meisterschaft wird am 19. Jänner mit dem wichtigen Heimspiel gegen den Tabellennachbarn VVV-Venlo fortgesetzt.

In den Niederlanden steigt der Letzte fix ab, der 16. und 17. spielen Relegation.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen