PAO: Kein Geld für Stromrechnung

Aufmacherbild

Die griechische Finanzkrise macht auch vor dem Fußball nicht Halt. So kann etwa Traditionsklub Panathinaikos momentan seine Stromrechnungen für das Olympia-Stadion nicht fristgerecht bezahlen. "Es ist wahr, dass es einige offene Rechnungen gibt. Wir sind deshalb in ständigem Dialog mit dem Stadion-Management. Wir rechnen damit, dass die Sache bis Jahresende erledigt ist", so ein Vereinssprecher. PAO überlegt, im kommenden Jahr wieder ins eigene Apostolos-Nikolaidis-Stadion umzuziehen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen