Geldstrafe für schwache Leistung

Aufmacherbild

Die Spieler von Olympiakos Piräus müssen für ihre schlechten Leistungen büßen. Klub-Präsident Evangelos Marinakis spricht eine Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro für die Mannschaft aus und fordert den Gewinn der Meisterschaft und des Pokalbewerbs. "Olympiakos ist der größte Klub in Griechenland. Für jeden von Euch ist es eine Ehre, für dieses Team zu spielen. Ihr müsst Olympiakos Respekt erweisen. Jeder der ein Problem damit hat, muss Manns genug sein den Verein zu verlassen", so Marinakis.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen