AEK Athen stellt Insolvenzantrag

Aufmacherbild

Der abgestiegene griechische Traditionsklub AEK Athen wird nächste Saison nicht in der zweithöchsten Spielklasse auflaufen, sondern Insolvenz anmelden und bei den Amateuren in der 3. Liga einen Neuanfang wagen. Erstmals seit 89 Jahren ist der Verein damit nicht in den oberen beiden Spielklassen vertreten, wird aber durch diesen Schritt automatisch von allen Schulden befreit. Laut Medienberichten ist die Reederfamilie Melissanides nun an der Übernahme des Klubs interessiert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen