Willy Sagnol entschuldigt sich

Aufmacherbild
 

Bordeaux-Trainer Willy Sagnol entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen für seine Äußerungen über afrikanische Spieler. "Es tut mir leid, wenn sich jemand von meinen Aussagen schockiert, gedemütigt oder verletzt gefühlt hat", so der Ex-Bayern-Profi. Er sei missverstanden worden, weil er sich "nicht klar genug" ausgedrückt habe. Sagnol meinte gegenüber "Sud Ouest", Afrikaner seien billig, kampfbereit und kräftig. Im Fußball benötige man aber auch "Technik, Intelligenz und Disziplin".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen