Monaco trennt sich von Ranieri

Aufmacherbild
 

Die AS Monaco trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Claudio Ranieri. "Es ist niemals einfach, einen Klub von der zweiten Liga bis in die Champions League zu führen", dankt Präsident Vadim Vasilyev dem 62-Jährigen für seine Verdienste, um festzuhalten: "Wir glauben, dass wir nun eine neue Dynamik brauchen." Ranieri übernahm vor zwei Jahren das Amt des Übungsleiters bei den Monegassen und führte den Klub in der abgelaufenen Saison zur Vize-Meisterschaft.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen