PSG nützt Marseilles Krise

Aufmacherbild

Paris Saint-Germain setzt sich am Sonntag zu Hause gegen Olympique Marseille mit 2:1 durch. PSG bleibt damit an Spitzenreiter Montpellier dran, Marseille steckt weiter in der Krise. Jeremy Menez bringt PSG in der 6. Minute in Führung. Nach einer Stunde überschlagen sich die Ereignisse. Andre Ayew gleicht für Marseille aus (60.), nur eine Minute später erzielt Alex den Endstand. In der Schlussphase musste PSG mit einem Mann weniger auskommen, da Sissoko Gelb-Rot sah (86.).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen